+612 9045 4394
 
CHECKOUT
Strahlenexposition Bei Der Digitalen Subtraktionsangiographie - E. Zeitler

Strahlenexposition Bei Der Digitalen Subtraktionsangiographie

By: E. Zeitler (Editor), T. Schmidt (Editor)

Paperback

Published: 1st August 1987
Language: German
Ships: 5 to 9 business days
5 to 9 business days
$93.73
or 4 easy payments of $23.43 with Learn more

1. Der Dosisvergleich zwischen Angiographiefilm auf hochverstarkender Seltener-Erde-Folie (Quanta 3) und digitalem BV-TV-Bild im "pulsed mode" fallt eindeutig zu ungunsten des digitalen BV-TV-Bildes aus. Zumindestens beim DVI-II-System (Fa. PHI­ LIPS) und DIGITRON-II-System (Fa. SIEMENS) liegen die Dosen an den 3 MeBorten Oberfiache, Kor­ permitte und Austrittsseite bei Verwendung der auto­ matischen Belichtungsregelung und eines 25 cm Bild­ verstarkerformates urn den Faktor 2 hoher als bei der hochverstarkenden Angiographie-Film -F olien-Kom­ bination (Quanta 3). Diese Aussage gilt unabhangig yom entgegengesetzten Strahl en gang bei Filmangio­ graphie und DSA. 2. Durch Wahl einer niedrigeren Dosisleistungsstufe oder Manipulation der kV-Zahl und Videokamera­ apertur laBt sich die Dosis bei digitalen BV-TV-Bild in die GroBenordnung der Filmdosis bringen. Die zuge­ horigen Qualitatsvergleiche stehen noch aus. 3. Es besteht eine Diskrepanz mind est ens urn den Faktor 10 zwischen yom Hersteller angegebener "Eingangs­ dosis" am Bildverstarker und der yom Anwender tat­ sachlich zu messenden Dosis vor der Bildverstarker­ abdeckung. Diese Diskrepanz erkHirt sich zum Teil durch unterschiedliche MeBbedingungen und den zwi­ schengeschalteten Streustrahlenraster und Abstand. Fiir die Praxis ist jedoch mit realen Dosiswerten zwi­ schen 3 und 5 mR pro Bild im "pulsed mode" vor der Bildverstarkerabdeckung zu rechnen. Diese Werte werden von mehreren Arbeitsgruppen bestatigt [1, 5-8].

Inhaltsubersicht: Abschatzen der Strahlenexposition des Patienten anhand der Betriebsdaten beim Arbeiten mit DSA-Einrichtungen.- Zur Bildgute und Systemdosis bei gepulstem und fluoroskopischem DSA-Betrieb.- Unterschiede zwischen den verschiedenen Aufnahmeverfahren mit Interlace-Technik bzw. PPR-Mode (pulse progressive readout) beim Picker DAS 211-Rechnersystem.- Bilddosis und Abbildungseigenschaften von DSA-Anlagen.- Untersuchungen uber den Dosisbedarf von konventionellen Angiographien und digitalen Subtraktionsangiographien mit Hilfe des Flachen- Einfalldosisproduktes.- Probleme und praktische Strahlenschutzmassnahmen am "Digitron".- Vergleich der Strahlenexposition bei fotografischer Filmsubtraktion und DSA.- Strahlenexposition bei der abdominellen DSA (Angiotron, Digitron).- Organdosen bei DSA-Untersuchungen.- Messungen zur Strahlenexposition von Untersucher und Patient bei der digitalen Subtraktionsangiographie.- Strahlenexposition bei der DSA des Herzens.- Strahlenexposition bei der DSA - Resumee.

ISBN: 9783540179887
ISBN-10: 3540179887
Audience: General
Format: Paperback
Language: German
Number Of Pages: 100
Published: 1st August 1987
Publisher: Springer-Verlag Berlin and Heidelberg Gmbh & Co. Kg
Country of Publication: DE
Dimensions (cm): 20.32 x 12.7  x 0.58
Weight (kg): 0.12